If the doors of perception were cleansed everything would appear to man as it is, infinite. - William Blake

Ausstellung “Transforming Realities” 4.11.16-7.1.17 Asifakeil MQ Wien

Im Versuch die Wahrnehmung zu hinterfragen tasten sich die gezeigten Werke an Themenbereiche heran, die sich mit der Transformation beschäftigen. Diese soll als Prozess verstanden werden, der nach der Möglichkeit eines kollektiven Bewusstseins sucht. In den Metamorphosen erforschen die Arbeiten außergewöhnliche Zustände des Geistes und begegnen so einer eigenen konstruierten spirituellen Dimension.

Mit Hilfe der Animation können diese inneren Vorgänge visualisiert werden, bei der hauptsächlich ein Gefühl transportiert werden soll. Der Soundkünstler Leslie Rollins hat mit seinem hypnotischen Sound eine weitere Ebene im Film geschaffen und mit einer Mischung aus Außenaufnahmen und analogen Synthesizern eine flächige Klangstruktur gewebt.

Die Rauminstallation beinhaltet mehrere Medien, die sich auf verschiedene Weise mit dem beschriebenen Thema auseinander setzen. Die skulpturalen sowie graphischen Arbeiten versuchen einen Moment festzuhalten, bei der sich der Mensch mitten in der Transformation befindet. Dies soll eher als Metapher verstanden werden, jedoch auch auf verschiedene Kulturen verweisen, bei der die Metamorphose ein wichtiger Bestandteil der schamanischen Praxis ist.

flyer2

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*